Die Plitvicer Seen – der Himmel auf Erden

Als einer der Drehorte des bekannten Klassikers „Winnetou“ wurden die Plitvicer Seen als unberührte Natur und himmelhafte Sehenswürdigkeit Kroatiens in die Welt proppeliert. Die 16 miteinander, durch Höhlensysteme, Wasserfälle und Überläufe, verbundenen Seen strecken sich auf einer Länge von ca. 7 km aus. Die atemberaubende und unberührte Landschaft des seit 1949 gekrönten Nationalparks bietet vielen geschützten Pflanzenarten, wie zum Beispiel dem „Frauenschuh“, einer sehr seltenen Orchideenart, Unterkunft. Tief in den dichten Wäldern des 30.000 ha großen Nationalparks leben ebenfalls Wölfe, Wildschweine und Bären. Interessant ist, dass die Plitvicer Seen 1979, als eines der ersten Naturdenkmäler überhaupt, einen Platz auf der UNESCO-Welterbe Liste erhielten. Jedes Jahr locken die Plitvicer Seen über eine Million Besucher an.

Der Himmer auf Erden

Das Wunder der Natur – die Plitvicer Seen

Sehenswürdigkeiten in Plitvice

Der meist besuchte und wahrscheinlich atemberaubendste Ort des Nationalparks ist der große Wasserfall „Veliki Slap“. Mit einer Höhe von 78 Metern ist „Veliki Slap“ der größte Wasserfall Kroatiens. Wer auf Batman steht sollte auf jeden Fall die Höhle „Supljara“, die sich zwischen den Seen „Jezero Gavanora“ und „Jezero Kaluderovac“ befindet, besuchen. Hier wurde der bekannte Winnetou Film „Ein Schatz im Silbersee“ gefilmt. Die Plitvicer Seen sind in zwei Ebenen geteilt. Die obere Ebene beinhaltet insgesamt 12 Seen, inklusive des Kozjak Sees. Er ist der größte der 16 Seen und wird mit Elektrobooten befahren, um den Touristen die Fahrt ihres Lebens zu bieten. Ein weiterer, sehr beliebter und wunderschöner Wasserfall ist der Galovac Wasserfall, auch Galovacki Buk genannt, dessen Wasser 25 Meter tiefer in den gleichnamigen See fällt. Nach einer Elektroboot Tour durch den Kozjak See finden Sie den Galovac Wasserfall gleich oberhalb des Kozjak Sees. Der Eintritt in den Nationalpark kostet in der Mitte der Touristensaison symbolische 25€ für Erwachsene. Wer ihn außerhalb der Saison besucht, zahlt nur die Hälfte oder in der Winterzeit nur ein Drittel.

Die Höhle Supljara

Die mysteriöse Höhle Supljara in den Plitvicer Seen

Freizeitaktivitäten

Wer seinen Urlaub etwas aktiver verbringen möchte und lange Spaziergänge oder Wanderwege bevorzugt, kann während seines Besuchs den Nationalpark entweder selbständig erforschen oder einen der vielen gut beschilderten Wanderwegen folgen. Beschreibungen zu den Wanderwegen können auch vor dem Ankommen auf der Internetseite des Nationalparks aufgerufen werden. Ungefähr 60-80 km von ausgewiesenen Fahrradrouten führen um die Plitvicer Seen, und auch wenn Fahrräder im Park verboten sind, können Sie dennoch die wunderschöne Landschaft drum herum auf zwei Rädern genießen. Weitere Freizeitmöglichkeiten finden Sie in der Nähe der Hotelanlagen. Tennisplätze und eine Bowlingbahn sind für die Gäste des Hotels kostenfrei und stets verfügbar. In der etwas breiteren Umgebung finden Sie Extremsportarten wie zum Beispiel Paragliding in den naheliegenden Bergen oder Rafting am Fluss Una. Für die etwas ruhigeren Seelen bietet der Fluss Gacka zahlreiche Angelmöglichkeiten. Meist beliebt ist er bei den Fliegenfischern. Während des Winters bietet sich noch die Möglichkeit das kleine Skigebiet Mukinje in der unmittelbaren Nähe der Plitvicer Seen zu besuchen.

Wissenswertes

Wegen seiner vielseitigen Pflanzenwelt gehört der Nationalpark zu den floristisch wertvollsten Gebieten Kroatiens. Sehr viele der Pflanzenarten im Park stehen unter Naturschutz. Ungefähr 72 endemische Pflanzenarten wachsen hier. Das größte und gefährlichste Mitglied der Parkfauna ist der Braunbär, der gleichzeitig auch das Wahrzeichen der Plitvicer Seen ist. Die vielfältige Fauna des Nationalparks besteht aus 157 Vogel- und ca. 50 Säugetierarten.


Urlaub Plitvicer Seen
Günstige FerienWohnungen in Plitvice

Die Plitvicer Seen – der Himmel auf Erden
Bewerte